Netzwerk/Werkstatt

FotoStadtteilschreiber berichten über Menschen, Orte und Ereignisse in ihrem Quartier. In Texten, Bildern oder anderen kreativen Formaten.

Gesucht werden Menschen aller Altersstufen, die das Leben in ihrem Stadtteil aufmerksam, kritisch und zugewandt beobachten und außerdem gerne schreiben. (Foto: stadtteilschreiber.de, mit den KollegInnen von nordstadtblogger.de)

HuKultur_Namensschilder_klAn unterschiedlichen Orten in Bochum (Hustadt, Stahlhausen, Wattenscheid,…) werden 2015 Schreibwerkstätten durchgeführt – zum Werken und Netzwerken, mit Menschen möglichst unterschiedlicher Altersgruppen und kultureller Herkunft, die Lust und Zeit haben, über ihren Stadtteil zu schreiben, oder dies möglicherweise bereits tun. (Foto: stadtteilschreiber.de, Schreibwerkstatt in der Hustadt im Mai 2015)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWir spazieren im Quartier, schreiben, suchen, sammeln Ideen, testen, verwerfen, verbessern, hören Geschichten, wahre und legendäre, laden Gäste ein und lesen, was andere schreiben. Schreiberfahrungen und Expertise sind wunderbar, aber ohne geht es auch. Einzelne Geschichten werden unter stadtteilschreiber.de publiziert. (Foto: Marcel Postert von mpostert.blogspot.de, Pottfiction im Westpark 2015)

Was bringt es, Stadtteilgeschichten aufzuschreiben, wer liest das, und weshalb? Welche Konzepte funktionieren besser, welche weniger?

SAM_0765_klNicht ganz unwichtig ist zudem die Frage: Wer finanziert so etwas?

Und nicht zuletzt wollen alle, die öffentlich schreiben, auch gelesen werden. Darum heißen weitere Stichworte:Vernetzung und Öffentlichkeit. (Foto: stadtteilschreiber.de, Schreibwerkstatt in der Hustadt im Juni 2015 mit der Ehrenfeld-Bloggerin Verena Liebers von vigli.de)

Gemeinsam entwickeln wir (individuelle) Formate des Schreibens, Fotografierens und anderer Formen des Dokumentierens, gedruckt oder digital, um Orte und Menschen, Themen und das Potential eines Stadtteils zu entdecken und darzustellen.


bereits mitgewirkt – vorgemacht – nachgedacht – oder ein Stadtteilschreiber-Projekt angefangen haben:

Verena Liebers
Ehrenfeld-Blog >>vigli.de

Marcel Postert – „hier im Meckis Revier“
Stadtteilschreiber-Blog Bochum Süd >>mpostert.blogspot.de

Matthias Köllmann, Thomas Koch
Hustadt-Blog >>huisthu.de

Alex Völkel und viele andere vom
Dormunder-Nordstadt-Blog >>nordstadtblogger.de


Anmeldungen, Nachfragen, Anregungen und Ideen sehr gerne an: dorte.huneke@gmx.de

Stadtschreiberin Collage_kl Träger des Projektes „Stadtteilschreiber in Bochum“ ist der Bochumer Kulturrat. Das Projekt wird geleitet von Dorte Huneke-Nollmann, gefördert von Bochum Marketing und den Stadtwerken Bochum. – Das Projekt „Stadtschreiberin Bochum Westend“ steht in der Werkstatt-
Reihe Modell – und soll zu ähnlichen und anderen Formaten anregen!


 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.